MKZWO Magazin

The Roads – nur ein durchschnittlicher Soundbrei aus elektronischen und akustischen Signalen? – Keineswegs, sondern vielmehr eine klangliche Zweckbeziehung mit einem Anspruch: Tanzbarkeit und universelle Energie. Alle Hände sollen fliegen, alle Füße springen, alle Herzen pumpen. Die urbanen Vibes ihrer Musik leihen sich The Roads aus Kingston, Berlin, London und Lagos. Und der Bass ist stets der Boss.

"Ride The Samples" ist ein Projekt, das einige der originalen Musiksongs würdigt, die - dank der Samples - später die Bausteine ​​weltberühmter Hip-Hop-Klassiker wurden. Das Hören dieser acht berühmten, im Reggae-Stil neu arrangierten Seelenklassiker zeigt die tiefe Verbindung zwischen der Seele und dem Reggae. Als die ersten Soundsysteme in Jamaika debütierten, spielten sie eine Menge R&B und Soul Melodien aus den Vereinigten Staaten.

Die Singles "Kill Jill" und "Mic Jack" waren die Vorboten, nun verkündet Big Boi offiziell das Releasedatum seines neuen Albums: Am 16. Juni 2017 veröffentlicht die eine Hälfte des HipHop-Duos Outkast mit "Boomiverse" seine inzwischen dritte Solo-Platte.

Liebeslieder haben etwas Beständiges an sich, besonders wenn sie gut sind und BRIANA MARELAs Album „Call It Love“ hat alles, was Liebes-Lieder haben müssen und ist dazu noch vielschichtig. BRIANA MARELA bietet durch ihre tiefgründigen und experimentierfreudigen Songtexte eine große Palette an Möglichkeiten, Aufbau und Struktur erwecken feinsinnige Gefühle, während der Text zumeist offen heraus ist und nichts zurückhält.

Dieses Jahr feiert Ninja Tune’s Schwesterlabel Big Dada seinen 20-jährigen Geburtstag. Auf die Welt brachte es 1997 Will Ashon als Ventil für die innovativste und progressivste Musik, die aus dem UK-Underground (und darüber hinaus) an die Oberfläche gespült wurde - und auch 20 Jahre später sieht sich das Label noch immer unerschütterlich diesem Ethos verpflichtet.

Der Frankfurter Rapveteran Real Jay gründet sein eigenes Label "GeddoBrillianteMusik". Mit den Künstlern Criz und King Keil nimmt er zwei Untergundlegenden unter seine Fittische. Criz der mit tiefgehenden Lyrics aus seinem Leben direkt aus dem Herzen der Nordweststadt berichtet und der Offenbacher King Keil aka Kushbudkillah der mit Cannabis Raps und witzigen Punchlines zu überzeugen weiß. Zusammen bilden die drei das Herzstück des Labels.

Nachdem Riton mit seiner 2016er Single "Rinse & Repeat" für den Grammy nominiert war, in UK Top Ten gegangen ist und weit über 30 Millionen Streams allein bei Spotify auf sich verbucht, gibt es jetzt seine neue Single "Money". Dreht sich bei dem Londoner alles nur noch ums Geld? Wer genauer hinhört, erkennt die wahre Botschaft : Egal, wie viel Geld du hast, manchmal sind die besten Dinge im Leben umsonst.

Hinter dem Projekt Armonica stecken die beiden Künstler Aasl und Andrea Aracangeli, die bereits in der Vergangenheit durch erfolgreiche Veröffentlichungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Mit den drei Tracks ihrer "Sunrise EP" (Bar 25 Music) mischen sie treibende Drums mit einer Portion Vocals, Synth-Moods und Claps. Dabei folgen sie einer ansteigenden Dramaturgie, der man sich kaum entziehen kann. House Music mit clubaffiner Soundästhetik.

Im April erschien zum ersten Mal seit über anderthalb Jahren neue Musik von ODESZA (Harrison Mills und Clayton Knight). Aufgenommen irgendwo zwischen Seattle, L.A. und Sydney, ist „Line Of Sight“ ein faszinierender und erhebender Track, der durch die Stimme von WYNNE und den Hintergrundvocals von Mansionair vielschichtig und zugleich vertrackt wirkt.

Kane Strang hat sein neues Album mit dem großartigen Titel "Two Hearts and No Brain" für den 30.06.2017 angekündigt. Gleichzeitig hat er seine neue Single "My Smile Is Extinct" online gestellt, die auf "Oh So You're Off I See" folgt. Aufgenommen wurde das Album in seiner Heimatstadt Dunedin in dem berüchtigten Chick's Hotel Studio. Als Produzent war Stephen Marr von der Trip Hop Gruppe Doprah mit dabei.