MKZWO Magazin

Demograffics - Cheese

Die Demograffics sind eine klassische Rap-Crew, bestehend aus DJ Rufflow, der sich für die Cuts verantwortlich zeigt und Maniac, der rappt und produziert. Der größte Teil der Beats auf dem Album "Cheese" sind folglich auch seine Produktionen. Dazu gesellt sich noch Dexter, der unter Anderem schon mit "Raw Shit", einem Albumprojekt mit Maniac, positiv auf sich aufmerksam machen konnte. ...mehr

Flo Mega - Die wirklich wahren Dinge

Auch wenn das Album bereits im vergangenen Jahr erschienen ist, möchte ich dennoch ein paar Worte darüber verlieren. In der letzten Zeit tauchten immer wieder deutschsprachige Künstler mit ihren ebenso deutschsprachigen Alben auf und somit sind manch wirklich gute Musiker etwas untergegangen, meiner Meinung nach so auch Flo Mega. Der Mann hat einfach Soul, und zwar nicht nur in seiner Stimme. ...mehr

Tommy Tornado - Cool down

Das Digipack erscheint im schicken Retro Look und ist das zweite Soloalbum des Ausnahme Saxophonisten der Band Rude Rich & The Highnotes! Mit einem Song namens “Marcus Garvey” geht es unerwartet los, doch dies ändert sich nach einigen Sekunden, denn das klassische Zusammenspiel des Reggae inklusive Saxophon ist immer wieder genial. Automatisch beginnt der Kopf mit zu Wippen. ...mehr

aDUBta - 3 TIMES ROOTICAL - FREE DOWNLOAD

aDUBta ist einer meiner lieblings Produzenten. Die Riddims, die aus seiner Schmiede "STEPWISE Records" kommen, klingen alle so perfekt, das es mir als schwer fällt, es mit Worten zu beschreiben. Er veröffentlichte vor nicht allzu langer Zeit eine 7" zusammen mit Longfingah namens "Nuff A Dem" welche ich jedem Dubber nur ans Herz legen kann genanuso wie die andere Scheibe "Lyrical Benjie - Can´t Go On". ...mehr

Overproof Soundsystem - Pull It Up!

Overproof Soundsystem gibt es seit Anfang des 2. Milleniums. Begonnen hat alles mit ihrer Monatlichen Reggaenight “Overproof” in der Medicine Bar, Birmingham in England. Die Veranstaltung wurde vom Different Drummer´Richard Wittingham (Rockers Hi Fi) Adam Regan (Leftfoot) und Birminghams Dub Duo G.Corp. ins Leben gerufen. Anlässlich des 10. ...mehr

Roger - 4S Punks

Mit "4S Punks" habe ich hier das zweite Soloalbum von Roger vorliegen, der den Meisten als Teil der langjährig erfolgreichen Rap-Gruppe Blumentopf bekannt sein dürfte. Traditionell versuchen die einzelnen Mitglieder mit ihren Solo-Projekten sich auszuprobieren und das Fehlen des Kompromissdrucks positiv auszunutzen. Die Entscheidungsfreiheit bedeutet aber auch doppelte Arbeit, da wenige Aufgabenbereiche im Rahmen eines Albumprozesses von Anderen abgenommen werden. ...mehr

Tarrus Riley - Mecoustic

Am 27. April 2012 wurde auch in Deutschland das neue und vierte Album „Mecoustic“ veröffentlich. Bereits vor der Veröffentlichung konnte man auf verschiedenen Live Konzerten in Deutschland die CD erwerben! Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hier nicht um ein Album mit neuen Songs, sondern neu aufgelegten Tracks in akustischer Form. Daher ist die Scheibe etwas völlig anderes zu den bereits erschienen CD’s, was dem ganzen aber keinen Abbruch verleiht. Mit diesem Experiment begibt sich der Musiker auf ein völlig neues Terrain. ...mehr

King Size Dub - Dub Syndicate Special

Dub Syndicate war die erste Band, die mir zeigte, daß es auch andere abgefahrenen Sounds gibt neben der Goa und E-Gitarren Musik, die zu der Zeit bei mir in war. Es war Ende der 90er als ich zu meiner Zivildienst Zeit auf einer unserer Zivi Party´s den DJ machte und mein Kollege mir eine CD in die Hand drückte mit dem Wunsch ein paar Stücke davon zu mixen. Das war das Album "Tunes from the Missing Channel". Seit dem bin ich vom Dub infiziert. Unheilbar. Dub Syndicate sind Schuld. ...mehr

Yah Meek - Sojourner

Yah Meek ist ein Freund mit dem ich schon das Glück hatte, einige Jam Sessions zu machen und bei ihm stand ich auch schon als Special Guest zusammen mit der House of Riddim Band auf der Bühne, was für mich ein unvergessliches Erlebnis bleibt. Yah Meek ist einfach ein Profi Sänger, wovon ich mich schon oft überzeugen lassen durfte. Egal was für einen Riddim man ihm vorsetzt, ihm fällt immer was dazu ein. ...mehr

Sookee - Bitches, butches, dykes & divas

Bei Sookees drittem Album " Bitches, butches, dykes & divas" handelt es sich um ein Werk, das musikalisch in einem sehr elektronischen Gewand daherkommt. Die Beats der verschiedenen Produzenten sind überwiegend schnell und tanzbar und ein Dubstep-Einfluss ist klar hörbar. Im letzten Drittel des Albums (ab Track 15 "Wieder Flieger") wird es dagegen ruhiger und klassischere Muster der Rapmusik werden erkennbar. ...mehr