MKZWO Magazin

John Mayer – Born and Raised

Sommer pur umgibt einen, wenn man „Born and Raised“ einlegt. Das Einzige was vielen vermutlich fehlt, ist der Strand, das Meer und die Sonne um schlussendlich ganz zu entspannen. Manche Songs erinnern mich stimmlich an Bob Dylan & James Morrison oder musikalisch an die „Surferfraktion“ Jack Johnson und Donavan Frankenreiter. Nichts destortotz sind es schöne seichte Klänge, die uns die Zeit versüßen. ...mehr

Dramadigs - Das muss doch nu wirklich nich sein

Das Rap-Duo Dramadigs, bestehend aus Tsnd Mrk und Konfus, liefert mit "Das muss doch nu wirklich nich sein" ein Album, dass sich größtenteils an Samples aus den 70er Jahren bedient. Diese erzeugen mal eine entspannte, mal eine melancholische Atmosphäre. Experimentell geht es dabei eher nicht zu. Sowohl die Geschwindigkeit, als auch das Arrangement der Beats sind klassisch gehalten. ...mehr

Suff Daddy - Suff Sells

Den meisten Hip-Hop-Kennern dürfte der Name Suff Daddy bereits ein Begriff sein. Schließlich konnte er schon mit den Solo-Veröffentlichungen "Hi-Hat Club Vol. 2 - Suff Draft" und "Gin Diaries" und diversen Beats für etablierte Künstler wie Guilty Simpson oder Morlockk Dilemma auf sich aufmerksam machen. ...mehr

Aphroe - 90

Aphroes Projekt „90“ ist einmalig, was nach über 20 Jahren deutschsprachiger Rapgeschichte schon bemerkenswert ist. Ein Tribut an all die HipHop-Musik, die ihn zu dem MC und Menschen gemacht hat, der er ist. Dass er sich nicht nur die Originalbeats von PH7, Beat Sampraz, Mirko Machine und Stylewarz nachbauen lassen, sondern auch bei seinen Texten sich an den Originalwortlauten orientiert hat, wurde bereits mehrfach erwähnt. ...mehr

DAF - Ein Produkt der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft

Wer erfahren möchte, wie DAF zu Beginn ihrer Karriere klangen, sollte sich diese Wiederveröffentlichung ihres Debüts krallen. Zu hören gibt es 22 unbenannte Stücke oder besser gesagt Stückskizzen, denn es wird schnell ein- und ausgeblendet und nach der 30 Minuten ist der Spuk schon wieder vorbei. ...mehr

Krazy Baldhead - The Noise In The Sky

Wow, was für eine geile Platte! Krazy Baldhead zaubert zwölf Perlen aus seinem Studio, die mich immer wieder in ihren Bann ziehen. Endlich ist da mal jemand, der Vocals schneidet, pitcht und loopt, ohne dass ich nach einer Minute genervt weiterskippe. Nein, „Surabaya Girl“ bekommt einen Rewind nach dem anderen und auch nach mehrmaligem Genuss des gesamten Album kehrt keine Langeweile ein. ...mehr

MC Rene - Alles auf eine Karte

MC Rene, „das MC-MG“ war zehn Jahre lang eine nicht unwichtige Figur im deutschen HipHop: Einerseits mit offenkundigem Respekt gegenüber der Heidelberger AC-Posse ausgestattet, andererseits Teil der „Klasse von 95“, einerseits als TV-Moderator Supporter der Szene, anderseits Einzelkämpfer beim „Battle“ mit Azad, Eko und Savas. Fest steht für die meisten lediglich, dass er jahrelang zu der Speerspitze der deutschen Freestylerapper zählte. ...mehr

Tastatur - Electric Lounge Machine

Das längste Stück gibt es gleich zu Beginn, quasi als Intro mit Überlänge: „Rolldose“ klopft düster vor sich hin und baut genauso wie das darauf folgende „4. Obergeschoss“ auf einen langen Spannungsbogen, der meinem Empfinden nach nicht ganz aufgeht. Besser gefallen mir dann „55Hz“, das einen Hauch von Krautrock versprüht und das ebenfalls sehr meditativ angelegte „Dandanchak“. ...mehr

Tim & Puma Mimi - The Stone Collection Of Tim & Puma Mimi

Ein ganz abgedrehtes Klangereignis schenkten mir Tim & Puma Mimi mit ihrer gerade erschienen Steinsammlung. Das Duo kommt aus Zürich und Tokyo und wie es meinen ungeübten Ohren erscheint, kommt der Gesang eher aus der riesigen japanischen Metropole. ...mehr

Mark Wonder - Working Wonders

Mark Wonder wurde in Kingston Jamaica geboren, und hat, laut meinen Recherchen das “Wonder” von seinem Favorite Artist Stevie Wonder adoptiert. Black Scorpio produzierte und veröffentlichte damals seine erste Single im Jahre 1988. Bis heute hat er, wenn ich mich nicht verzählt habe, 43 Singles veröffentlicht. Eine beachtliche Anzahl. Sein Debutalbum “Signs Of The Time” Erschien im Jahre 1996 bei dem Niederländischen Label Zola & Zola. ...mehr