MKZWO Magazin

DJ s.R. - Visionen

"Visionen" ist das Produzentenalbum von DJ s.R. und der Begriff Album passt hier wirklich, im Gegensatz zu manchen anderen Produzentenalben, die eher an Compilations erinnern. Hier ist deutlich ein roter Faden erkennbar. Der Sound ist analog und warm, da hier der Einsatz von dreckigen Samples (Klavier und Streicher zum Beispiel) und sphärischen Eigenkompositionen bevorzugt wird, die von harten Drums getragen werden. ...mehr

Angry Teng - Live in New York

"Live in New York" ist das zweite Album von Angry Teng. Der Künstlername des Protagonisten ist dabei Programm. Denn hier erwartet den Hörer ein Werk, das es sich nicht zur Aufgabe macht, für gute Laune zu sorgen. Zum Nebenbeihören ist es daher nicht geeignet. Stattdessen zeigt sich der Rapper von seiner wütenden und unzufriedenen Seite. ...mehr

Babylove & The Van Dangos - Let It Come, Let It Go

Mit ihrem neuesten Album „Let It Come, Let It Go“ gehen Babylove & The Van Dangos in die vierte Lonngplayer-Runde und sollten damit auch letzte Skeptiker von sich überzeugen. Mit der gewohnten Stil-Mischung geben sich die Dänen mal lässig-entspannt, dann wieder euphorisch nach vorn gerichtet und alles in allem extrem spielfreudig. ...mehr

Fage MC - Verderb und Gedeih

Bei Soloalben von Newcomern möchte man meinen, dass darauf viel rumprobiert wird und der eigene Stil sich noch herauskristallisieren muss. Anders ist es scheinbar bei dem jungen Rapper Fage MC aus Tübingen. Er kennt seine Stärken, die in der emotionalen, atmosphärischen Vortragsweise liegen und weiß sie gekonnt einzusetzen. Dazu liefert der Produzent Frank Zumbroich einen passenden Soundteppich, bei dem die Instrumente Klavier und Gitarre die prägenden Elemente sind. ...mehr

Urban Tribe Stockholm - Better Days

Während ich diese Review schreibe, höre ich mir das Live Konzert der Band Urban Tribe aus Stockholm an, das Raggakings live vom Reggaejam in Bersenbrück übertragen. Wahnsinn. Man hört, das hier eine Band am Werk ist, die aufeinander eingespielt ist. Die Dynamic haut mich jedenfalls um. Die Band ist das dritte mal beim Reggaejam in Bersenbrück dabei und sie bringen einen Livesound den man wohl gehört haben muss. ...mehr

Albino - Natura Libera

Seit über einem Jahrzehnt ist Albino nun am Mikrofon aktiv. Mit "Natura Libera" hat er im Mai sein viertes Soloalbum herausgebracht, das eine logische Fortsetzung seines bisherigen Werdegangs darstellt. Es ist persönlich gehalten, philosophisch angehaucht und setzt auch politische Akzente. Musikalisch gesehen ist es samplelastig und atmosphärisch. Klavier- und Streichersounds dominieren das Klangbild. ...mehr

Jagga Bites - Songs for...

Nach ihrem Album „Groove Confusion“ hat alles Warten nun ein Ende und hier ist das neue Album der Jagga Bites. Es trägt den Titel „Songs for...“ und bietet freshe Vibes und ultimativ gute Texte zum Mitsingen. Die groovige Mischung aus Funk, Reggae und HipHop liefert heute wie damals Inspiration und ist passend für diesen Sommer ganz frisch für alle erhältlich. ...mehr

Rojah Phad Full - Alles Geht Phad

Rojah Phad Full, der Newcomer aus dem letzten Jahr schlechthin, mit seiner ersten Solo LP „Alles geht Phad“. Ehh ..der Bayreuther dreht so richtig auf und bringt das Fass zum überlaufen. Ob alleine oder unterwegs mit dem „Hurricane Soundsystem“, Rojah zeigt was er drauf hat und damit macht er sich einen prägenden Namen. Erst kürzlich würdigten die Riddim Leser seinen Tune „Current State Of German Dancehall“ mit dem 2. ...mehr

Papa Dee - Fall From Grace

Papa Dee hatte In den 90ern seinen wohl bekanntesten Hit "First Cut Is The Deepest", ein Cat Stevens Cover. "Fall from Grace" heißt sein neues Album, das bei Rub-A-Dub Records in Schweden erschien, welches eins meiner neuen Favoriten Labels ist. Fall From Grace ist sein neuntes Album und es glänzt mit wunderschönen Modern Roots Riddims. Papa Dee war mir bis zu diesem Album leider noch unbekannt. ...mehr

Rasdashan - 11:55

Es ist 5 vor 12, zumindest sagt das die Ingolstädter Band Ras Dashahn. Ob sie damit Recht haben? Klares Ja. Wer das noch nicht bemerkt hat, der sollte mal für eine Weile aussetzen, einen Gang runter schalten, seinen Chef einen lieben Menschen sein lassen und das tun was er schon immer tun wollte. Seinen Traum zu leben ist nicht immer leicht, aber das beste das man für sich und sein Umfeld. in Anbetracht dieser Tatsache, tun kann! ...mehr