MKZWO Magazin

Modest Mouse melden sich zurück

Acht Jahre nach ihrem letzten Studioalbum “We Were Dead Before The Ship Even Sank”, das der Band erstmals Platz 1 der US-Billboard Charts bescherte, erscheint endlich eine neue Platte von MODEST MOUSE. 1993 von Sänger & Gitarrist Isaac Brock in Issaquah, Washington gegründet, nahm Sony Music die Band nach einigen Independent-Veröffentlichungen 1999 unter Vertrag, wo sie ein Jahr später mit “The Moon & Antarctica" ihr erstes Major-Album veröffentlichten. 2004 gelang der Band mit “Good News For People Who Love Bad News" der kommerzielle Durchbruch: Das Album schaffte es in die Top 20 der US-Billboard Charts, verkaufte sich mehr als zwei Millionen Mal, und brachte u.a. die Hitsingle “Float On" hervor. 2006 stieß Ex-Smiths-Gitarrist Johnny Marr zur Band und 2007 erschien besagtes US-Nummer-Eins-Album “We Were Dead Before The Ship Even Sank", mit dem sich MODEST MOUSE auch erstmals in den deutschen Charts platzieren konnten. 2009 erschien mit der EP “No One's First And You Are Next" ihre bis dato letzte Veröffentlichung.  Isaac Brock Sagt dazu: "The 15 new songs of “Strangers to Ourselves” were recorded at Ice Cream Party in Portland, Oregon - a recording studio owned and operated by Isaac Brock. Originally leased in mid 2012 and purchased in late 2012, Ice Cream Party began as a makeshift studio, with mattresses against the walls to insulate sound, and was slowly transformed into a professional workspace where the band finished mixing the album in early 2015."

Amazon CD: 

More About