MKZWO Magazin

Äl Jawala haben ihre Arbeitsweise geändert

Spannende Veröffentlichungen erwarten uns ab diesem Herbst aus dem Hause Äl Jawala. Mit ihrem unverwechselbaren Gypsy-Sax-Bigbeat Feuer bringen die ehemaligen Strassenmusiker Clubs und Festivals in ganz Europa zum kochen. Black Forest Voodoo ist der Name Ihrer angekündigten E.P. Serie. Über ein ganzes Jahr hinweg können wir uns alle zwei Monate auf neuen kreativen Output des Freiburger Quintetts freuen! Road to Eldorado ist die zweite E.P. von Äl Jawala´s BLACK FOREST VOODOO Reihe - mit Schwerpunkt auf einem Instrument, das noch nicht so lange Teil von Äl Jawala ist: der Gitarre! Der Titelsong ROAD TO ELDORADO zeigt ganz klar, wie viel Freiraum sich Äl Jawala bei ihrer E.P. Serie geben. Und das ist gut so. Zwischen schwebend, spärisch und erdig, reduziert. Zwischen Western-Filmmusik, Bellydance, Hip Hop, Oriental. Wieder ein neuer Sound, den Äl Jawala da für sich entdeckt haben. Nicht zu vergessen die wunderbar entrückte Stimme von Gastsängering Rukie, die auch schon auf der Voodoo Rag / Satellite E.P. zu hören war. Der zweite Song, das rein instrumentale UNZER TROIRELE könnte dagegen aus den Anfangstagen der Band stammen. Ein alter, traditioneller Klezmer Hit. Bei Äl Jawala bekommt er aber einen Surf-Twist! Und in der extended Version geht es dann auch mal unter Wasser! Äl Jawala haben ihre Arbeitsweise geändert - sich mehr Zeit genommen - nicht in einem gemieteten Studio aufgenommen, sondern im eigenen Proberaum. Kleinere Technik - dafür mehr Improvisation, mehr Experiment, mehr Seele. "Auf der einen Seite ermöglicht uns diese Herangehensweise ein längeres Reifen der Songs - losgelöst vom engen Zeitplan einer Studiosession. Andererseits eröffnet uns dies auch völlig neue Möglichkeiten zu jammen und auch einfach mal eine fixe Idee - wie zum Beispiel das Stück Satellite - weiterzuspinnen und umzusetzen" sagt Markus, Percussionist und Keyboarder der Band. Gleichzeitig erlaubt das Format E.P. in seiner Reduziertheit viel größere Freiheiten als ein Album und animiert dazu, neue Wege zu gehen. Das kommt zweifellos dem breiten Spektrum an Stilrichtungen entgegen, in dem sich Äl Jawala bewegen. Auch auf den kommenden Veröffentlichungen will die Band Gastsänger einladen und dies auch Live bei Ihren Konzerten umsetzen. Black Forest Voodoo ist eine Verneigung vor den eigenen Wurzeln. Black Forest das Symbol für Heimat, unsere Wurzeln, das Vertraute. Voodoo steht in dieser Formel für Zauber und Kraft, das Unbekannte, das Wagnis. That Voodoo that you do! So verspricht das neue Jahr mit fünf weiteren Veröffentlichungen zahlreiche Überraschungen und Hörproben dieser neuen Freiheit.

Amazon MP3: 

More About