MKZWO Magazin

Bhangra von A-Z

Ein Tanzvirus beherrscht die weltweiten Tanzflächen und keiner kann sich der Musikrichtung Bhangra entziehen, doch was steckt hinter diesem für unsereins exotischen Sound und wen gibt's noch außer Panjabi MC, welcher Bhangra aus der indischen Diaspora in die Mainstream Charts brachte. Wie zu jedem Musikstil gibt es auch hier eine Historie!

Anfänge...

Bhangra kann auf eine Jahrhundertalte Kultur zurückblicken(traditionelle Erntemusik aus dem nordindischen und nordpakistanischen Punjab-Gebiet) und man schätzt das vor ca. 500 Jahren indische Farmer während der Arbeit auf ihren Feldern zur Abwechslung gesungen und getanzt haben. Mit der Zeit war dieser Tanz u. Musikstil ein fester Bestandteil des großen Kulturfestivals Bhaisakhi ( 13.April) und alle Gesellschaftsschichten zelebrierten Bhangra mit großer Freude. In der heutigen Zeit ist die Musik ein wichtiger Bestandteil bei indischen Hochzeiten, Neujahrespartys und anderen wichtigen Festlichkeiten. Die Leute fragten sich auch in den letzten Monaten über was eigentlich der Sänger in "Mundian to bach ke" singt, das soviel heißt wie "Nimm dich vor den Jungs in Acht". In anderen Bhangra Liedern von indischen Künstlern geht es generell um Liebe, Partnerschaften, Alkohol, Tänzen und über die Ehe. Außerdem widmen die Sänger ihre Lyrik großen Zeithelden der indischen Geschichte wie Udham Singh und Bhagat Singh. Aber sie singen auch über die schönen Frauen mit ihren farbenprächtigen indischen Kleidern. Auch in dieser Szene gibt es typische Partylaute wie "Hey Hey hey", "Balle Balle" oder " Hey Aripa", die zum anheizen des Publikums gedacht sind. Die Bhangra Industrie hatte einen langen und mühseligen Weg gemacht bis sie da angelangt ist, wo sie heute steht. Die modernen Bhangra Künstler verbinden seit den 80zigern neben dem Aufnehmen und Auftreten Bhangra mit anderen Musikrichtungen wie z.B. Hip Hop,R&B, Raggae, House und Drum´n´Bass.

Instrumente...

Die Musik brilliert durch ihre enorme Energie und wenn ein DJ in irgendeinem Club dieser Welt z.B. "Mundian To Bach Ke" auflegt, dann kann keiner still stehen und muss sich irgendwie bewegen, die Gründe dafür können sicherlich die verschiedenen und zahlreichen Bhangra Instrumente sein. Wie das wichtigste Instrument, die Dhol Trommel, aber neben diesem Instrument gibt es noch Seiteninstrumente. Die Dhol ist eine sehr große Trommel mit zwei Fellen, die vor dem Bauch getragen und mit zwei Stöcken gespielt wird. Die Seiteninstrumente sind die einseitige Tumbi, Sarangi, Sapera, Supp und Chimta. Folgende Instrumente werden als "Schlaggeräte" bezeichnet: Dhad, Dafli, Dholki . Die Tumbi, welche vom berühmten Punjabi Sänger Amar Singh Chamkila erarbeitet wurde, hat einen hohen Ton und ist ein einseitiges Geigeninstrument. Diese hört man sehr deutlich auch beim Mega Hit "Mundian to Bach ke" im Hintergrund.

Der Tanz...

Bhangra ist ein fröhlicher, temperamentvoller Tanz mit meist erhobenen Armen, rhythmischen Schulterakzenten von oben nach unten, erdigen Schritten und Sprüngen. Geübte Bhangra- Gruppen fügen noch Formations- und Akrobatikelemente hinzu, bei denen zum Beispiel ein Tänzer auf die Schultern eines anderen klettert. Giddha ist der Tanz der Frauen, der von Hochzeiten und anderen Familienfeiern nicht wegzudenken ist. Die Teilnehmenden bilden einen Kreis (einen Halbkreis bei Vorführungen) und eine von ihnen beginnt einen Sprechgesang, Boli genannt. Außerdem gibt es in England, Amerika und Kanada Tanzwettbewerbe, wo sich verschiedene Teams sich messen und Bhangraschritte gerne mit westlichen Elementen vermischen wie Breakdance.

Späte 60ziger und. 70ziger...

Der Sänger Kuldip Manak ist eine Legende in der Bhangra Geschichte und Malkit Singh, aktueller Bhangrstar sagt " Kuldip Manak war in meiner Kindheit ein großes Idol. Er symbolisiert die Punjabi Kultur im Bezug auf die Geschichte und Historie. Manak wuchs in einer musikalischen Familie auf, sein Vater war ein guter singender Priester in einem Sikh Tempeln in Punjab. Kuldip Manaks erstes Lied hat er 1968 mit gerade mal 14 Jahren aufgenommen. Bis zum heutigen Zeitpunkt hat er hunderte von Liedern gesungen und diese werden von heutigen Produzenten gecovert und geremixed. Den Namen A.S.Kang kennt jeder aus dieser Szene, denn der gute Mann ist auch schon sehr lange in diesem Bereich aktiv. Nach nun 20 Jahren Musikerfahrung nennt man ihn liebevoll den "Big Daddy" des Bhangras. Seine Musik ging mit der Zeit mit und kombinierte Bhangra mit Swing, Techno und andere Tanzmusik mit traditionellen Gesängen. Außerdem hatten folgende Künstler auch großen Einfluss auf die Bhangraszene wie Bhujangy, Asa Singh Mastana, Surinder Kaur und Parkash Kaur, Lalchand Yamla Jat, K. Deep und Jagmohan Kaur,Alam Lohar und Chamikla.

1980..........

In den 80zigern versuchte die erste Generation der Südasiaten aus UK Bhangra in die Clubs und in den Mainstream zu bringen. Aber man merke es war noch zu früh. Einer der größten Bhangra Künstler in der heutigen Zeit ist Malkit Singh- auch bekannt unter dem Namen " Die goldene Stimme des Punjabs" und seine Gruppe Golden Star. Sein erstes Album "Nach Gidhe Wich" erschien 1984 und war sehr beliebt unter den Südasiaten in aller Welt und nach dem Erscheinen des Debutalbums ging er und seine Band nach England, um die Arbeit fortzuführen. Bis zum heutigen Tag hat er ca. 16 Alben rausgebracht und tourte durch 27 Länder mit seine Bhangra Show. Ein weitere wichtiger Künstler ist Gurdaas Maan, der seine Karriere 1982 begann mit seinem erstem Album "Dil Da Mamla". Für viele Südasiaten ist er ein Idol, aber nicht nur als Musiker, sondern auch als Schauspieler. Er spielte im Punjabi Film "Long Da Lishkara" und er sang den dazugehörigen Mega Hit "Challa" ( diesen Track hat Punjabi MC geremixed und ist zu finden auf dem Album "Legalised. Seit 1982 hat er eine Vielzahl von erfolgreichen Alben veröffentlicht und ausverkaufte Touren in der ganzen Welt absolviert. Die Band "Heera" war sehr populär in den 80zigern und etablierten sich mit dem Album "Diamonds", das besondere daran ist, das man sagen könnte, dieses Album war das erste welches sich mit westlichen Beats verschmelzte. Außerdem spielten folgende Gruppen in der selben Zeit eine große Rolle wie Apna ( Birmingham) und die Bhujungy Band. Die Gruppe Apna hatte einen Megahit " Mera Yaar Vajavey Dhol" und sie performen immer noch und gehören zu den besten Bhangra live Acts.

1990..............

Die 90ziger waren für Bhangra sehr wichtig und erfolgreich, denn der Musikstil bekam immer mehr Mainstreamtauglichkeit und erreichte besonders die jungen Südasiaten. Anfang der 90ziger gingen die Künstler zurück zu den Wurzeln des Bhangras und benutzen noch mehr Dhol& Tumbi Beats. Dies war die Zeit der jungen Sänger und einer davon war Jazzy B aus Kanada und nach seinem Debut 1992 avancierte er zu den beliebtesten Bhangra Künstlern. Er verkaufte 55 000 Cd´s von seinem zweiten Album "Folk&Funky" und seine Scheiben gehen immer noch wie warme Semmeln über den Ladentisch und sein Gesangsstil erinnert sehr an Kuldip Manak. Die Musik von Jazzy Bains hat 100% purer Punjabi Beats, doch er verkörpert trotzdem einen modernen und coolen Punjabi Künstler. Außerdem sollten man sich folgende Namen merken, die auch für Furore sorgten in den 90zigern, das wären: Surinda Shinda( bekannt durch den Song "Putt Jattan Da"), Harbhajan Mann, Manmohan Waris, Sarbjit Cheema, Hans Raj Hans, Sardool Sikander, Geet the MegaBand, Anakhi, Sat Rang, XLNC, B21, Shaktee, Intermix, Sahara, Paaras, PDM, DCS, Bally Sagoo Amar Group, Sangeet Group, and Bombay Talkie, Bhindar Jatt und Balwinder Safri.

2003 u. Zukunft....

Wir schreiben das Jahr 2003 und Bhangra ist die Neuentdeckung im Mainstreammarkt. Das Umfeld um die Bhangraindustrie hat sich in den letzen 3 Jahren stark verändert, denn Labels wie, Moviebox, envy / roma oder UntouchablesUK oder viele weitere britisch-asiatische Labels agieren sehr professionell und haben sich eine erfolgreiche Struktur aufgebaut. Sie vertreiben ihre Cd´s in indischen Shops, im Internet, lassen ihre Flyer und Plakate von sogenannten "Street Teams" verteilen, es gibt wöchentlich irgendwo in einer englischen Stadt mehrere "Desi Partys". Dort präsentieren dann die einzelnen Künstler/Gruppe ihre Songs live vor einem Publikum. Außerdem flimmern die Videoclips von Panjabi MC&co auf indischen Fernsehsendern wie ZeeTV oder B4U und auf asiatische- britischen Radiosendungen werden die aktuellen Songs rauf und runter gespielt. Der Medienriese BBC hat schon früh das große Potential der "britisch-asiatischen" Community entdeckt und so entstand auch die sehr erfolgreiche asiatisch-britische Radiosendung von Bobby &Nihal auf Radio 1 www.bbc.co.uk/radio1 oder die Sendung von Panjabi Hit Squad bei BBC 1xtra www.bbc.co.uk/morestyles. Aber zurück zu Bhangra! In ihrer Schattenkultur setzt der Musikstil Cd´s und Kasseten in großen Mengen um und würde die Produzenten locker in die offiziellen englischen Charts bringen, doch die britischen Verkaufskanäle registrieren das nicht. Doch nun kann England nicht mehr die "asiatische-britische" Kultur ignorieren und muss sich damit abfinden, das nicht nur "Curry" England beherrscht, sondern das die Kids in England nun auch noch von Bhangramusik infiziert werden. Und es gibt Anzeichen dafür das momentan viel passiert, denn Panjabi Hit Squad hat einen Deal bei einem der größten Hip Hop Label der Welt bekommen, die Rede ist von Def Jam. Der indische Sänger Jay Sean knallte mit dem Song "Dance with you" von 0 auf 12 in die englische Charts und Künstler wie Jay Z oder Timbaland machen Bhangra Tracks! Also für Nachschub ist gesorgt! Dafür werden sicherlich Künstler wie Panjabi MC, Tigerstyle, Jassi Sidhu, B21, Rishi Rich, Rdb Dj´s, Panjabi Hit Squad, DJ Swami, DJ Sanj, Dr. Zeus, Sona Family, Shakti, Raje Shwari, Sona Family,Raghav und viele weitere junge und talentierte Künstler sorgen. BHANGRANKOMMT!