MKZWO Magazin

Auf vielen Bühnen der Welt zuhause, gelang ihm 2007 der Sommerhit „no monkey“ mit guter Chartplatzierung in Deutschland und der Schweiz. Wer seit über 3 0 Jahren Musik macht, hat schon einige Alben und EPs veröffentlicht. Trotzdem wollte Wally Warning gerade dieses neue Album zuerst eigentlich „Deluxe“ nennen - weil es für ihn so besonders und wichtig ist. Alle 14 Songs sind voller Herzblut, jeder einzelne hat Geschichte.

UNOJAH ist der NEUE NAME der Band OTTOMAN EMPIRE SOUNDSYSTEM. Bunter als du dachtest!, lautet der Flaggenspruch der fünfköpfigen Multi - Kulti - Reggae - Weltmusik - Rasselbande "UNOJAH". Die Einflüsse sind vielfältig: Fünf Musiker aus fünf Nationen und drei Religionen mixen einen bunten Cocktail aus Reggae, Latin, Pop, Hip Hop, Oriental und Weltmusik mit spirituellen Text en in vielen Sprachen.

Ausgabe: 
MKZWO 134

Der Sommer kommt und damit startet auch die Festivalsaison. Mittendrin in dieser Saison, vom 04. - 06. Juli 2014, gibt es wieder eines der größten Highlights in Köln-Niehl. Der Fühlinger See wird einmaljährlich in ein rot, gelb-grünfarbendes Paradies verwandelt. Zwischen afrikanisch-jamaikanischen Leckereien, unzähligen Dreadlock-Varianten und meist hitzigen Temperaturen, lässt es sich auf diesem zeitlosen Gelände ziemlich gut aushalten. Auch dieses Jahr, ein Jahr vor dem 30-jährigen Jubiläum, drehen die VeranstalterInnen vom Summerjam mal wieder völlig auf.

Als ambitioniertes Projekt für ein gutes Musikradio im Internet ging ByteFM am 11. Januar 2008 mit viel Idealismus aber ohne nennenswerte finanzielle Mittel an den Start. Inzwischen ist der Sender wichtiger Bestandteil der deutschen Radiolandschaft und mit seinem Konzept eines professionellen Programms, das maßgeblich von Hörerinnen und Hörern finanziert wird, absolut einzigartig in Deutschland.

Was aus einer einfachen Freundschaft entstand, hat sich zu einem sich ständig weiterentwickelnden musikalischen Organismus entpuppt. Gegründet wurde Baby Guru im Jahre 2009 von drei Freunden in einem Keller in Athen. Die drei Gründungsmitglieder hatten diese typischen Rock-Band-Sachen satt und so beschlossen sie, Spontanität und unerwartete Inspirationen zu betonen, während sie ihrer Obsession zu Kraut-Rock, psychedelische Musik und Afrobeat nachgehen.

Gleich drei Berliner Szene Bands supporten die australische Band "The Red Paintings" heute Abend, 28.12.2012, im Festsaal Kreuzberg. "The Red Paintings" sind gerade auf Europa-Tour und lassen sich selbstverständlich auch in Berlin blicken. "The orchestral art rock band", so wird die Stilrichtung ihrer Musik beschrieben und ähnlich exotisch sind die Musikrichtungen der supportenden Bands: Tiny White Radio, Natasha In Forest und Laika Lost In Space. Beipielsweise würde "Natasha In Forest", die erst kürzlich im schönen Antje-Keller in Friedrichshain, ihre erfolgreiche EP-Release-Show hatten, ihre Musik als Art-Rock-Elektro-Noise-Rock-Post-Punk, bezeichnen.

KEIMZEIT. Kaum zu glauben, dass die Band um Norbert Leisegang ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Doch es stimmt, 1982 eroberte das damalige Geschwister-Quartett der Leisegangs die Bühnen. 1990 das erste Album"Irrenhaus", 1993 der Keimzeit-Hit "Kling Klang" und 1998 mit "Im elektromagnetischen Feld" zu neuen Ufern aufgebrochen. Nun erobern sie mit ihrem 10. Studioalbum "Kolumbus" die Bühnen.

Samy Deluxe präsentiert sein neues Alter Ego „Herr Sorge“ Der von den Maya für den 21.12.2012 prophezeite Weltuntergang hat Herrn Sorge inspiriert, ein neues Musikgenre zu erschaffen, das er „Fröhliche Weltuntergangsmusik“ nennt.

Ausgabe: 
MKZWO 132

Wer kennt den preisgekrönten Film “Crosing the Bridge – The Sound of Istanbul” vom Regisseur Fatih Akin? Falls man ihn gesehen hat, ist einem die Band aufgefallen, die auf dem Schiff jammen, und einen sofort fesseln. Diese Band ist Baba Zula. Sie liefern eine Mischung aus traditionellen türkisch- arabischen klängen und modernen elektronischen Sounds. Es hypnotisiert und wird immer eingängiger jeh mehr man das Album hört.