MKZWO Magazin

Am 16.06.2017 wird mit "City Music" das neue Album von Kevin Morby auf Dead Oceans erscheinen. Es ist eine Sammlung, die von den Erfahrungen in Amerikas Großstädten inspiriert ist. Oder wie Morby sagt: „It is a mix-tape, a fever dream, a love letter dedicated to those cities that I cannot get rid of, to those cities that are all inside of me.” Aus seinem neuen Album präsentiert Kevin Morby heute den ersten Song "Come To Me Now".

Adna veröffentlichte bisher zwei Longplayer ('Night' und 'Run, Lucifer') und knackte in den letzten zwei Jahren mit ihren Streams die 20 Millionen Grenze bei Spotify. Die melancholische Lo-Fi Singer/ Songwriterin wird oft mit Künstlern wie Bon Iver und Daughter verglichen, Lob hagelte es unter anderem von KCRW, Pigeons and Planes, NME, The Line Of Best Fit, Stereogum, Rolling Stone, Musikexpress, Intro und der Spex.

Nach einer Live-Pause von über einem Jahr wird Clueso, einer der besten und erfolgreichsten deutschen Sänger und Songschreiber wieder live mit neuem Album auftreten und sich außerhalb Deutschlands mit sechs Shows auf seine im November stattfindende „Clueso Tour 2014“ vorbereiten.

Stimmen betonen immer wieder, "Maxim malt wortgewandt tolle Bilder aus Buchstaben!". Dem kann man nur zustimmen. Einige vergelichen ihn mit Clueso, denn er macht besten Singer-Songwriter-Pop oder Indie-Pop, doch er hat seinen ganz eigenen Stil. Mit "Meine Worter" oder "Was für'ne Welt" beweist er lyrische Qualität, einen sehr angenehmenen Sound und einen einprägenden Gesang.

Nach Söllners musikalischer Zwischenbilanz „Mei Zuastand“, eingespielt und umgesetzt von seiner Band „Bayaman'Sissdem“, hören wir Söllner auf „SoSoSo“ mit neuen Songs, mit und ohne Band. „Der Mann gehört ins „Great Bavarian Songbook“, in die Ruhmeshalle Bayerischer Songschmiede“ sagt der Bayerische Rundfunk – und da hat er wirklich mal in allen Punkten recht.

Ausgabe: 
MKZWO 131

Sommer pur umgibt einen, wenn man „Born and Raised“ einlegt. Das Einzige was vielen vermutlich fehlt, ist der Strand, das Meer und die Sonne um schlussendlich ganz zu entspannen. Manche Songs erinnern mich stimmlich an Bob Dylan & James Morrison oder musikalisch an die „Surferfraktion“ Jack Johnson und Donavan Frankenreiter. Nichts destortotz sind es schöne seichte Klänge, die uns die Zeit versüßen.

Ausgabe: 
MKZWO 130

Das Digipack erscheint im schicken Retro Look und ist das zweite Soloalbum des Ausnahme Saxophonisten der Band Rude Rich & The Highnotes! Mit einem Song namens “Marcus Garvey” geht es unerwartet los, doch dies ändert sich nach einigen Sekunden, denn das klassische Zusammenspiel des Reggae inklusive Saxophon ist immer wieder genial. Automatisch beginnt der Kopf mit zu Wippen.

Drei Jahre nach der Veröffentlichung von Kimoes Debut-Album „Streben nach Glück“ legte er am 11.11.11 endlich nach. Das neue Werk heißt „Kopf an Herz“ und beinhaltet neben eines völlig neuen, frischen Sounds auch ein sehr interessantes Veröffentlichungskonzept. Kopf an Herz wird nämlich in drei Teilen veröffentlicht, mit drei Auskopplungen und drei Videos.

Suzanne Vega, die weithin als einer der brillantesten Songwriterin ihrer Generation angesehen wird, interpretiert Teile Ihres bisherigen Schaffens in einer intimen und persönlichen Art völlig neu.

Suzanne Vega, die weithin als einer der brillantesten Songwriterin ihrer Generation angesehen wird, interpretiert Teile Ihres bisherigen Schaffens in einer intimen und persönlichen Art völlig neu. Durch diese neue Herangehensweise an ihren Songkatalog kreiert Suzanne Vega eine Reihe aus vier thematisch in sich geschlossene Alben namens "The Close-Up-Series". Auf dem neuesten Werk "Close-Up Vol.