MKZWO Magazin

10 Jahre Feldherrschaft in Grünz! Dieses Jahr ist es also wieder so weit: Vom 8. bis 10. August 2014 soll der Acker in Grünz wieder brennen! Musik von gut bis böse, Ackerschlamm für Städter, Spiele für Große, Essen für Hungrige, Trinken für Durstige, Baden für Hitzige, Kunst fürs Volk, Amusement für jedermann!

Über 7 Millionen Views auf seinem YouTube-Channel, Live-Tourneen mit O.A.R., Matisyahu, T-Pain und Gym Class Heroes - und natürlich Pharrell Williams höchstpersönlich, der Cris Cab als Mentor bei seinen Karriereschritten begleitet und berät. Keine Frage, Cris Cab ist auf dem besten Wege, das internationale Publikum zu erobern. Am Freitag erscheint sein Debütalbum "Where I Belong". Ende des Monats kommt Cris Cab für zwei Shows nach Deutschland.

Nach acht JAMARAM Alben und einer Live-DVD erscheint am 28.3.2014 ein weiterer Longplayer mit Live-Impressionen und Highlights der letzen Jahre. Die Titel »La Mala«, »Somewhere« sowie die Liverecordings von »Slow«, »Construction«, »Explosion« und »Rocksteady« kommen bisher unveröffentlicht und pressfrisch aus der JAMARAM Soundküche, frisch zubereitet von DUB-Aktivist Umberto Echo.

Die Fantastischen Vier trauen keinem Status Quo. Wenn sie alles erreicht haben, dann haben sie einfach nicht genug gesucht. Nach fünfundzwanzig Jahren haben Thomas D, Smudo, Michi Beck und And.Ypsilon vielleicht viel gesehen und erlebt, aber eines noch lange nicht: Die Schnauze voll. Die Freundschaft dieser vier Typen, die Symbiose zwischen den Charakteren, die Einheit, die diese vier Schwaben bilden, ist eine Kreativitätswalze, die einfach nicht gestoppt werden kann.

Wenn das Greenville Music Festival vom 25.-27.07.2014 in die dritte Runde geht, wird es auch in diesem Jahr seinem Ruf als vielfältigstes Festival in Deutschland untermauern. Dass dies nicht nur leere Worthüllen sind, beweist einmal mehr das Line Up, das sich in diesem Jahr erneut durch herausragende internationale und nationale Acts auszeichnet.

Endlich gibt es für die „Alternative im Radio“ auch die „Alternative zum Radio“. Das Album Fluxfm - Popkultur Kompakt Vol. 1 präsentiert auf 2CDs 40 Hits abseits des Mainstreams. FluxFM ist die Startrampe für neue Musik jenseits des Mainstreams.

Mit großen Hits wie "Beat Dis" haben Bomb The Bass den Acid House der späten achtziger Jahre mitgestaltet. Tim Simenon, tragende Figur der Band, hat Bomb The Bass durch eine Vielzahl von verschiedenen Verwandlungen geleitet und mit Alben wie "Clear", "Unknown Territory" und "Into The Dragon" lebhafte Bilder der modernen Kultur gezeichnet, darüber hinaus wirkte Bomb the Bass als Produzent und Remixer u. a.

Ausgabe: 
MKZWO 133

MKZWO: Hello Onyx

Onyx Ashanti: Hello Lars

MKZWO: Woher kommst du?

Onyx Ashanti: Aus Mississippi im Süden der USA. Lars: Wie lange machst du schon Musik und welche Art? Onyx: Ich begann mit 10 Jahren mit der Musik das war in den 1980 Jahren. Ich spielte in der Elementary school Musik Programm. Meistens lernten wir Klassik und Pop Musik. Ich begann in den 90er mit Jazz. Dann gegen ende der 90er begann ich Jazz mit elektronischer Musik zu vermischen. Da das anders klingt als all die andere Musik die ich bis dahin hörte, entschied ich mich dafür, es Beatjazz zu nennen, und seitdem spiele ich den Beatjazz und entwickele hin ständig weiter.

MKZWO: Wie lange bist du schon in Berlin?

MC Fitti ist Deutschraps letzte Hoffnung, aber keine Angst, die Zeichen stehen auf Sieg. Die Rap-Sensation des letzten Jahres wird dieses Jahr mit Vollgas angreifen. Im Mai steht die erste Headliner-Tournee an, im Sommer wird MC Fitti dann die großen Festivals mit seiner Anwesenheit beglücken und im Herbst ist schon die nächste Tour geplant. Aktuell befindet er sich im Studio, um sein Debütalbum aufzunehmen, das im Sommer erscheinen soll.

“Ich such nicht mehr und finde nur” lauten die ersten Worte auf Bosses neuem Album “Kraniche“ mit dem er in der ersten Wochen auf Anhieb auf Platz 4 der deutschen Media Control Charts eingestiegen ist. Dies ist mit seinem fünften Longplayer die höchste Chartsposition in Bosses achtjähriger Karriere. Schon die Vorabsingle „Schönste Zeit“ deutet einen neuen Schritt in Bosses Werdegang an. Sie landetet auf Position 29 der Single Charts.