MKZWO Magazin

Adna veröffentlichte bisher zwei Longplayer ('Night' und 'Run, Lucifer') und knackte in den letzten zwei Jahren mit ihren Streams die 20 Millionen Grenze bei Spotify. Die melancholische Lo-Fi Singer/ Songwriterin wird oft mit Künstlern wie Bon Iver und Daughter verglichen, Lob hagelte es unter anderem von KCRW, Pigeons and Planes, NME, The Line Of Best Fit, Stereogum, Rolling Stone, Musikexpress, Intro und der Spex.

Minnis Emotionen wurzeln in einer tiefen und langen Romanze mit Bryan Ferry und Sade. Ihre Stimme schwebt irgendwo zwischen Sades unwiderstehlicher Sensualität und stürmischer Dynamik von Annie Lennox. Ihre tiefe Stimmlage erinnert sofort an Nico.

Minnis Emotionen wurzeln in einer tiefen und langen Romanze mit Bryan Ferry und Sade. Ihre Stimme schwebt irgendwo zwischen Sades unwiderstehlicher Sensualität und stürmischer Dynamik von Annie Lennox. Ihre tiefe Stimmlage erinnert sofort an Nico. In bereits sehr jungen Jahren zeigte Minni schon Interesse an Musik. Mit sieben fing sie an klassische Gitarre in Zagreb (Kroatien) zu lernen. Als Teenager machte sich Minni dann daran ihre eigenen Songs zu schreiben.

Ein Ufo landet, heraus tritt ein Alien wie du und ich. Marteria hat in seiner beispiellosen Karriere vorgelebt, dass Alltägliches und vermeintlich Abwegiges oft nur eine Frage der Perspektive sind. Er hat das Anderssein zur Norm erhoben und damit eine ganze Generation inspiriert. Mit seinem neuen Album kehrt er nun zurück an einen sehr speziellen Ort. "Roswell" ist tief in ihm drin und gleichzeitig ganz weit draußen.

Die 80er Jahre Ikone Alison Moyet kündigt den Nachfolger für ihr gefeiertes Album "The Minutes" an. Ihr neues Werk "Other" wird am 16.06.17 via Cooking Vinyl erscheinen. "Other" entstand in produktiver Zusammenarbeit mit Produzent und Songwriter Guy Sigsworth (u.a. Björk, Goldie und Madonna), der schon bei "The Minutes" aus dem Jahr 2013 dabei war.

The Afghan Whigs „In Spades”, ihr neues faszinierendes Album, wird am 5. Mai weltweit via Sub Pop veröffentlicht. Das Album, angeführt von der Single „Demon In Profile” und gefolgt von den herausragenden Tracks „Oriole”, „Copernicus”, „Arabian Heights” sowie „Toy Automatic”, ist das Nachfolgealbum des weltweit hochgelobten „Comeback“-Albums „Do To The Beast“.

An die 2.000 Liveauftritte haben JAMARAM seit ihrer Gründung um die Jahrtausendwende in München schon auf dem Tacho. Ihr Tatendrang und ihre Energie sind ungebrochen und mit ihrem 2017er Album »FREEDOM OF SCREECH« legen sie nochmal eine Schippe drauf – zusammen mit Reggae, Ska und Dub allererster Güte finden da bounciger oldschool-HipHop neben RnB & Latin ihr neues Zuhause. JAMARAMs Musik hat hohen Wiedererkennungswert.

Mit dem Projekt Schwarzschild legt das Synthpop Duo, bestehend aus Dino Serci und Peter Daams, die Messlatte für elektronische Musik mit deutschen Texten gleich von Anfang an ziemlich hoch. Gegründet im Frühjahr 2016, erhielten die beiden Musiker bisher durchweg positive Rückmeldungen zu ihren bereits veröffentlichten Songs. Der Release des Schwarzschild Debütalbums "RADIUS" ist für Mai 2017 geplant.

Pünktlich zum Release des fünften Studio-Albums „Heartworms" zeigen The Shins nicht nur eines, sondern zwei Videos zu ihrer Single „Name For You", wovon eines eine alternative Version des Songs illustriert. Was für als eine Übung im Songwriting begann, verwandelte sich in eine Art Kommentar, was es bedeutet, ein Songwriter zu sein.

Wer beim Titel „Magic Life" an ein Cluburlaub-Angebot von TUI denkt, fehlt gar nicht so weit: „Alles inklusive", „keine Langeweile" und „der richtige Mix aus Entspannung und Aktivitäten" sind nur einige der Werbe-Keywords, die magischerweise auch auf das neue Bilderbuch-Album zutreffen.